arenalogo

Wie man Krosmaster richtig sammelt…

Immer wieder taucht die Frage auf, wie die Krosmaster-Figuren gepackt sind, welche Raritäten es gibt und was man kaufen muss/soll, um mit möglichst wenig Kapitalaufwand an möglichst viele verschiedene Figuren zu kommen.   Daher heute mal ein Artikel, der euch einen Einblick geben soll, wie die verschiedenen Sprachversionen gepackt sind, damit ihr euch entscheiden könnt, wie ihr welche Versionen am besten sammeln könnt. Denn eins ist den meisten von euch eh schon klar: Krosmaster muss man nicht komplett haben, um damit Spaß zu haben, aber man will es einfach komplett haben!

Fangen wir mit der normalen Wave I an:

Es gibt nominell 2 Seltenheitsstufen, defacto allerdings 4 Stufen.

Weltweit gleich ist das Grundspiel, in dem 8 Figuren enthalten sind. In allen Grundspielen sind die gleichen Figuren, 6 sogenannte Commons (weißer Name, darf man bis zu 2 mal in seinem Team haben) und zwei Uncommon, nämlich den König der Fresssäcke und die Königin der Tofus. (Uncommons, die einen goldenen Namen haben, darf man jeweils nur einmal im Team haben)

Da Königin und König exklusiv im Grundspiel  enthalten sind, bilden diese defacto eine eigene Raritätsstufe.

Das Krosmaster: Arena Grundspiel
Das Krosmaster: Arena Grundspiel

Kommen wir nun zum Rest vom Fest:

Zunächst sollte einem klar sein, das es zwei unterschiedliche Arten der Distribution gibt: Die sogenannten Windowsboxen in den USA und die Blind Boxen im Rest der Welt.

In den USA ist es ganz einfach, es gibt 8 Windowsboxen mit je 4 Figuren, man weiß also genau, welche Figuren man sich kauft und hat auch keine Figuren doppelt, außer…genau…jenen, die auch schon im Grundspiel enthalten sind. Wer sich alle 8 Boxen kauft, hat also automatisch 6 Figuren doppelt. Diese kann man zwar auch doppelt ins Team nehmen, hat aber nicht bei allen auch wirklich Sinn.

Eine der sogenannten Windowsboxen
Eine der sogenannten Windowsboxen

Der Rest der Welt bekommt Krosmaster in sogenannten Blind Boxen, man weiß also nicht, welche Figur man kauft. Hat ein wenig was von Kinder Überraschung und hat durchaus seinen Reiz.

Betrachten wir diese Art der Distribution genauer:  Krosmaster wird in Kartons mit 24 Blindboxen verkauft, Wave I besteht aber aus 32 verschiedenen Figuren (zuzüglich Königin & König) (WObeiman natürlich auch einzelne Blindboxe n beim Händöer seines Vertrauens bekommen sollte)

Unterteilt sind die Figuren in Common und Uncommons, davon gibt es jeweils 16. IN jeder Box sind, so garantiert es Ankama, jede Common einmal enthalten, ohne Doubletten. Dies kann ich, nach öffnen von mehr als 10 Kartons mit Blind Boxen, so bestätigen. Die restlichen 8 Blind Boxen enthalten 8 verschiedene Uncommon Figuren. Ich bekomme mit einem Karton also 24 verschiedene Krosmasterfiguren, alle 16 Common und 8 der 16 Uncommons.

Ein Karton voller Blind Boxen
Ein Karton voller Blind Boxen

 

Daraus ergeben sich 2 Tatsachen:

Erstens, Ich bekomme aus einem Karton keinen Komplettsatz, auch ein zweiter Karton garantiert mir keinen solchen, wohl aber genug Uncommons, um durch Tausch einen Komplettsatz zu erhalten.

Zweitens hat  man dann die 6 Commons aus dem Grundspiel auf jeden Fall doppelt, mit dem zweiten Karton dann sogar dreifach. Man spricht auch von “Nieten”, denn das sind Figuren, die man im Regelfall nicht mal vertauscht bekommt. Auch diese 6 Figuren bilden also auch irgendwie eine eigene Seltenheitsstufe.

Wave I besteht also unterm Strich aus folgenden Figurensätzen:

6 Ultracommons (Die im Grundspiel enthaltenen Commons)

10 Commons (Die Commons, die nur in den Blindboxen sind)

16 Uncommons (Aus den Blindboxen)

2 Specials (Königin & König aus dem Grundspiel)

 

Zu Wave I gab es dann noch insgesamt 8 Promofiguren, die ursprünglich in Frankreich auf Cons und in Fast Food Restaurants verteilt wurden, in den USA beim Kickstarter als Stretchgoals erhältlich waren und im Rest der Welt über Turniere etc.pp. erspielbar sind.

6 dieser 8 Promos erscheinen nun in Frankreich als Special Pack (Die 5 Mitglieder der Bruderschaft des Tofu und Nox), werden also an Sammelwert verlieren, stehen aber einem Jahr nach Release jedem interessierten Spieler zur Verfügung.

Die Bruderschaft & Nox
Die Bruderschaft & Nox

Weitere 17 Figuren gibt es bisher noch, die jedoch größtenteils schon Wave II zugeordnet werden können.

Fangen wir mit dem Duellpack an, in diesem sind die Bosse Captn. Amakna und Merkator enthalten (Jedes Team darf nur einen Boss haben!) Dieses Pack ist regulär erhältlich und hat zumindest mit Merkator einen Charakter, der in vielen Teams der Dreh- und Angelpunkt ist. Diese Figuren stehen zwischen den Waves.

Das Duel-Pack
Das Duel-Pack

Dann gibt es die Frigost Erweiterung. Diese enthält, neben neuen Regeln, auch einen weiteren Boss, eben den Graf Primzahl. Parallel zur Frigost-Erweiterung erschien auch das Alter Ego von Graf Primzahl: Graf Frigost, dieser wurde auf Messen als Promo mitgegeben, wenn man Frigost direkt bei Ankama am Stand gekauft hat.

6 Figuren gibt es in einem Multipack, die sogenannten Multiman, von denen man sogar bis zu 3 Exemplare in seinem Team haben darf und sich extrem gegenseitig pushen.

Die Multiman...
Die Multiman…

4 Figuren waren wieder bei Flunsh erhältlich, einer Art französischem McDonalds. Diese werden aber auch via Turnierpreise (und natürlich dem US-Kickstarter) zu bekommen sein.

Die letzten 3 Figuren sind die sogenannten Terminatots, die, bestimmt nur rein zufällig, dem Ankamachef wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich sehen. DIe ersten Beiden (Landläufig als T1 & T2 bezeichnet) gab es wiederrum via Kickstarter in den USA und als Turniergewinne in Frankreich, ähnlich werden sie wohl auch in Deutschland zu haben sein. T3 allerdings ist sowas wie der heilige Gral der Krosmasterfiguren, dieser war bisher nur zu bekommen, indem man den Ankamachef in einem Krosmasterspiel besiegt. Dieser Modus Operandi wird so ähnlich auch in den anderen Ländern beibehalten, in denen Krosmaster erhältlich ist. In den USA ist es z.B. geplant, das man den US-Headjudge besiegen muss, um einen T3 zu erhalten…

 

Dies sind also die zur Zeit 59 erhältlichen Figuren. Davon sind alle, bis auf 4 (Graf Frigost, Goultard der Barbar, Ed Elgas und T3), mit überschaubarem Aufwand zu bekommen und für T3 sehe ich schwarz, den in näherer Zukunft ohne große Klimmzüge, zu bekommen.

Viel Spaß beim sammeln…


3 Responses to Wie man Krosmaster richtig sammelt…

  1. Avatar Astartus
    Astartus says:

    Die Promofigur “Yugo” kann auch über den GeekStore der Webseite “BoardGameGeek.com” für den Preis von $10 (plus Versand) bezogen werden. Ist zwar etwas teuer, und wahrscheinlich ist es leichter, gleich die Promofiguren-Box zu kaufen, aber es ist eine Möglichkeit.

  2. Moin, ich habe mir erlaubt in der aktualisierten Version meiner Besprechung des Spiels auf diesen, deinen Artikel hier zu verweisen, statt einfach aus ihm abzuschreiben. Ich hoffe das war in Deinem Sinne. Danke für Deine Zusammenstellung!

    Zu finden ist meine Besprechung hier: http://antoniusblog.de/krosmaster-arena/