• Category Archives Allgemein
  • X-O Manowar: Durch das Schwert (Comic)

    Brettspielverlag goes Comicmarkt: X-O Manowar: Durch das Schwert

    Ziemlich überraschend bekam ich vor 2 oder 3 Wochen die Ankündigung, dass der renommierte Schwerkraftverlag sein Geschäftsfeld ausweitet und künftig auch Comics in sein Portfolio aufnimmt. Zu diesem Zweck wurde das Imprint Actionkraft gestartet.
    X-O Manowar und ich haben eine gemeinsame „Vergangenheit“. Als Valiant Comics1992 startete, ignorierte ich den Verlag erstmal (ich war im kompletten Image-Wahn), was sich später ein wenig rächen sollte. Denn die Comics des Verlages waren „mitschuldig“ an der Investmentblase im US-Comicmarkt und erzielten ziemlich bald exorbitante Sammlerpreise. Dreistellige Preise für Hefte, die nicht mal 2 Jahre alt waren, das war schon eine Hausnummer. Vor Allem die Hefte der Harbinger erreichten Preisregionen, die nicht ehr feierlich waren. Einzig der Titel X-O Manowar sprach mich an, allerdings aus völlig anderen Gründen. Gibt da ja so eine Band, nech? Da aber das Comic thematisch keinesfalls was mit der Band zu tun haben konnte, blieb ich skeptisch.

    Aber meine Neugierde war geweckt. Als dann die ersten Harbinger-Ausgaben als Paperback-Reprint erschienen sind, war es um mich geschehen. Das war in vielen Belangen Image ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen. Klar, es waren Superheldencomics, aber eben mit einem gewissen Drall. Image hingegen verkam immer mehr zu einer Spielwiese von X-Men ähnlichen Teams aus dem Rob Liefeld Einheitsbrei und wurde immer uninteressanter. X-O Manowar war dann ein Beispiel, wie man Comics mit Gimmicks aufwertet, die Klein-Tequila (naja Mitte-20-Tequila) absolut ansprechen. Ich bekam eine Ausgabe in die Finger, deren Cover aus mehreren Folien bestand. Das Coverbild zeigte die X-O Manowar Rüstung. Doch wenn man die erste Folie umblätterte, war darunter die zweite Schicht des Anzugs zu sehen und so weiter. Am Ende sah man dann Aric (den Träger der X-O Manowar Rüstung) in Unterwäsche *g*

    Continue reading  Post ID 4124
  • Red Light – A Star is Porn Rezension

    Wer dieses Jahr auf der SPIEL in Essen war und dort durch die Hallen gestreift ist, hatte recht große Chancen, auf den Stand von Intrafin zu treffen, Enigma ist eigentlich ein Distributor, bot auf der Messe allerdings Freak & Chic Unterschlupf. Dieser kleine Verlag hatte eins der meist diskutierten Spiele der Messe im Angebot: Red Light – A Star is Porn!
    Allein die Pre-Headline „Pornhub Präsentiert“ sorgte bei vielen Besuchern schon für reges Interesse. Pornhub scheint also eine recht bekannte Institution in der Spielebranche zu sein, allerdings hatte ich vorher noch nie davon gehört. Meine dahingehenden Recherchen waren allerdings von wenig Erfolg gekrönt. Viel mehr als Nackte Frauen und merkwürdige Viren konnte ich nicht finden. Continue reading  Post ID 4124


  • Adeptus Titanicus: Unboxing und erstes Geblubber dazu

    Ich durfte meine Hände an das Demokit zu Adeptus Titanicus legen und habe mal dieses Unboxing (samt Video am Ende des Artikels) zusammengeprutscht. Außerdem nehme ich Bezug auf einige Diskussionen, die es im Moment so gibt, bezüglich der Preisgestaltung etc.pp. zu diesem Spiel.

    Fangen wir mal mit den Fotos zum Unboxing von Adeptus Titanicus an:

    Continue reading  Post ID 4124


  • Star Wars – Legion Grundspiel unboxing & more

    Am 22.3. ist es soweit: Star Wars – Legion kommt weltweit in die Läden. Wir durften bereits ein Grundspiel am Samstag in empfang nehmen.  Denn ab dem 8.3. sollen weltweit Early Demos angeboten werden und man als Laden dann doch bitte bemalte Sets zeigen soll. Da niemand wirklich mit Figuren spielen will, die ich bemalt habe, hat einer meiner Stammkunden, heute, am heiligen *hüstel* Sonntag die Grundbox abgeholt. Damit wird diese ab Donnerstagabend bemalt im Laden steht. Wer Star Wars – Legion also schon mal kennenlernen möchte, kann ab dann gerne bei Fischkrieg mal vorbeischneien. Oder bei einem der anderen Läden, die die Early Demo Days anbieten. (Siehe hier!)

    Aber bevor ich diesen, meinen, heiligen Gral aus den Händen gegeben habe, habe ich vorher noch eine kleines Unboxing gemacht. Dabei spare ich auch nicht mit ersten Gedanken zum Spiel und zum material. Denn, ganz ehrlich, reines auspacken ist doch öde, oder? Continue reading  Post ID 4124


  • Kreuzfahrt Norwegen 2017 – Olden & Stavanger

    Das heutige Kapitel dreht sich um die Norwegen Tage 3&4. An diesen machten wir Olden und Stavanger unsicher.Zwei Orte, die unterschiedlicher nicht sein können. Gemein ist beiden, das die ANfahrt wierder mal wunderschön war. Norwegen und seine Fjorde halt. Aber darin erschöpfen sich auch schon die Gemeinsamkeiten. Aber lest selbst: Continue reading  Post ID 4124


  • Kreuzfahrt Norwegen 2017 – Teil 2

    Weiter geht es mit meinem kleinen Reisebericht über unsere Norwegen-Kreuzfahrt. Nachdem wir den ersten Seetag mit Orkanwindstärke gut hinter uns gebracht haben (Also ich gut, der größte Teil der anderen Passagiere eher weniger gut), erreichten wir am Mittwoch Bergen.

    Geplante Ankunftszeit war 10:00 vormittags gewesen. Dies hätte uns ausreichend Zeit gegeben, die Stadt ausgiebig zu besuchen. Durch den doch recht heftigen Sturm konnten wir aber erst um 14:00 erstmals Norwegen betreten. Die Fahrt durch den Fjord war aber wunderschön, wir konnten einen ersten Einblick in die wunderbare Natur von Norwegen genießen. Continue reading  Post ID 4124


  • Kreuzfahrt Norwegen 2017 – Ein Reisebericht

    Nachdem wir im Frühjahr eine Woche an er Nordseeküste verbracht haben, dachten wir uns: Im Herbst gönnen wir uns mal richtig. Neun Tage Kreuzfahrt mit AIDA durch Norwegen und seine Fjorde.

    Norwegen ist eines der Länder, die wir noch nie bereist haben und uns zudem brennend interessieren. Landschaftlich ist Norwegen eins der vermutlich schönsten Länder überhaupt und dabei eigentlich nur einen Katzensprung entfernt. Continue reading  Post ID 4124


  • Gorechosen – Schlachten für Khorne

    Games Workshop hat sich in den letzten Jahren vermehrt darauf besinnt, eigene Brettspiele zu designen und zu veröffentlichen. Oft kommen dabei Kleinode heraus, die, allein durch die beiliegenden Miniaturen, sich als sehr lohnenswert erwiesen haben. Nicht selten werden Miniaturen beigelegt, die, einzeln gekauft, den Kaufpreis des kompletten Brettspiels schon übersteigen. Nun kann man das natürlich so interpretieren, dass die GW-Minis an sich überteuert sind. Man kann aber auch, wie hier im Fall Gorechosen, einfach sich freuen. Denn, wenn jemand eine Age Of Sigmar Armee von Khorne spielt, kommt hier sehr günstig an 4 der namensgebenden Gorechosen.

    Continue reading  Post ID 4124


  • Root-Server – oder warum gute Technik nicht teuer sein muss

    Wer mit seinem eigenen Geltungsdrang an die Öffentlichkeit gehen möchte, entscheidet sich nicht selten für einen Blog oder ähnliches. Während man einen WordPressblog kostenfrei auf der WordPressseite hosten kann, bietet jedoch ein eigener Server viele Vorteile. Neben vielen Hosterangeboten kann man auch hingehen und sich einen Root-Server mieten.
    Warum sollte man dies aber tun? Continue reading  Post ID 4124